Manchmal ist der Kopf leer

Kennt ihr das: man möchte eigentlich einen sinnvollen und geistreichen Beitrag in seinen Blog schreiben, am besten noch mit einer Prise Humor gewürzt und mit einer kleinen Zutat einen intellektuellem innovativen Denken gespickt. Doch der Kopf ist leider leer! Selbst wenn ich auf die Tastaturschauer oder auf dem Bildschirm starre, so bewegt sich im Kopf rein gar nichts, es bewegt sich kein kleinster Gedanke. Es ist mir nicht vergönnt, dass sich eine kreative Idee habe. Normalerweise weiß ich mir zu helfen, indem ich an neueste Entwicklung aus der Politik oder aus der Weltgeschichte denke oder auch an Filme die ich ja letzten Zeit gesehen habe. Doch auch das führt nicht zum gewünschten Ergebnis und ich schreibe über die Ideengut des Alltags.