Lkw Fahrverbot auf der Autobahn

Seit geraumer Zeit denke ich darüber nach, dass die Abgeordneten im Deutschen Bundestag doch enorm viele Bezüge bekommen. Nicht nur sind ihre Gehälter relativ hoch unter Steuern zahlen Sie ja nicht, sie bekommen nachdem sie in den Ruhestand gehen auch ordentlich Rente. Ich möchte auch so viel Geld verdienen. Ich möchte außerdem auf ordentlich Rente bekommen.

Aber wie stellt man es an, wie, den Bundestag? Darüber habe ich mir Kopf Zermatt hat und nun habe ich eine Idee. Die großen Parteien sind so rigide, dass es wahrscheinlich unmöglich ist, sich in kurzer Zeit so weit hoch zu arbeiten, dass man einen sicheren Platz im Parlament bekommt. Kleine Parteien haben aber das Problem, dass sie sich profilieren müssen. Dennoch habe ich einen genialen Plan.

Meine Partei wird sich ausschließlich dafür einsetzen, dass auf allen deutschen Autobahnen LKWs nicht mehr überholen dürfen. Ein absolutes Lkw Überholverbot. Denn wenn Autofahrer eines hassen, dann ist es doch das Rennen von zwei LKWs auf der rechten und der mittleren Spur, wodurch sie gezwungen sind überaus stark zu bremsen. Natürlich kann man auf die linke Spur ausweichen, allerdings gibt es dort ein starkes Gedränge.

Meinen Sie nicht auch, dass es genug Wähler gibt, welche außerdem auch noch PKW-Fahrer sind und welche deswegen ein starkes persönliches Anliegen haben, dieses Vorhaben zu unterstützen? Alles was ich brauche ist eine Legislaturperiode, danach kann ich ja sofort in Rente gehen und für Rest meines Lebens Freundlichbezüge kassieren.

Sollte ich überraschenderweise mein Vorhaben sogar verwirklichen können, so kann ich außerdem auf der Piste ordentlich Gas geben: mit meinem Wagen fahre ich in letzter Zeit viel schneller als früher, denn das EMU Steuergerät hat man mal ordentlich Leistung aus der alten Möhre rausgekitzelt.