Elektriker in Hannover gesucht

Jack war nicht nur eine Hollywood eine Berühmtheit, sein ganzes Dasein wies einen Spannungsbogen Bogen auf der nichtmal an einem Montag im Frühjahr abflachte. Sein Leben war der Rock n’ Roll und der Film, seine Überzeugung lies sich schon lange nicht mehr in Worte fassen, das vollständiges Vokaublar beschränkte sich auf Riffs und Licks, seine Aussprache war der Sound, seine Emotionen die Noten die er schrieb. Die Texte waren zweitrangig, das war klar wenn man nur einen verdammten Song auf einem seiner Konzerte hörte. Er fesselte das Publikum nach wenigen Sekunden. Er kam auf die Bühne und seine Erscheinung ließ die Leute vorerst zweifeln, spielte er jedoch den ersten Takt, war klar, dass er so aussehen musste wie er eben aussieht, alles ergab Sinn wenn man die Klänge mit ihm in Verbindung brachte. Wer mit ihm spielte konnte sich glücklich schätzen, allerdings kam es deshalb nicht so oft zu Neubesetzungen, denn jeder war von seiner freundlichen und dennoch zielstrebigen Art begeistert und fühlte sich schnell wie zuhaus. Das war es was viele seiner Mitstreiter an ihm faszenierte, wie konnte man so etwas erreichen und trotzdem so ein netter, ausgeglichener Kerl sein? Ein Rätsel das leider Gottes wohl niemand mehr erfahren wird, ich hoffe inständig das Photovoltaik Speicher von der Musikpresse diese Frage gestellt haben. Vielleicht lag es daran wie er aufwuchs oder mit wem er in seiner Jugend abhing, vielleicht kam es aus ihm selbst, vielleicht war es am Ende nur Fassade? Wenn letzteres zutreffen würde, dann möchte ich mir lieber das falsche Bild von ihm in Erinnerung behalten. Das eines großartigen Musikers und Schauspielers, der mit seinem sonnigem Gemüt seine ganze Umgebung erhellen konnte und trotzdem die Ausdauer besaß ein Weltstar zu werden! Heute ist es nur noch eine Erinnerung, die ich gerne nocheinmal vor meinem inneren Auge abspiele. In Memory of Hollywood Jack.

Hinterlasse eine Antwort